Seiten

17.2.15

inside a dancers head - thoughts & situations

Hey Leute,

ich dachte mir, dass ich heute mit euch ein paar Gedanken & Situationen teilen könnte die ich und viele meiner Tanzkolleginnen haben und die uns ständig passieren. Manche davon vielleicht etwas lustig oder eventuell sogar auch etwas freaky.. viel Spaß ;)


-Wenn im Radio ein Lied kommt auf das man mal getanzt hat, tanzt man sofort die Choreo. Manchmal auch nur mental aber man tanzt sie.
-Es ist komisch seine Tanzfreundinnen mit offenen Haaren zu sehen.
-Man wird immer etwas aggressiv wenn man sieht dass andere ihre Knie nicht richtig strecken oder einen Bananenfuß machen.
-Wenn man selber sein eigenes Bein an den Kopf kriegt empfindet man keinen Schmerz sondern Freude.
-Beim Kochen wird Wartezeit zum Tanzen genutzt. Nudeln können ja auch selber kochen.
-Man versucht sein Leben um Training & Proben herum zu planen, schwierige Sache!
-Jedes Geländer das einem begegnet wird zur Ballettstange umfunktioniert.
-Wenn man durch ein Schwimmbecken läuft, macht man das automatisch auf Relevé.
-Beim Schauen von Tanzfilmen weist man unbewusster/ungewollterweise immer auf die Fehler hin die im Film gemacht werden.
-Sobald man von seinem Trainer ein Kompliment für einen gelungenen Schritt bekommt vermasselt man ihn beim nächsten Mal.. immer das gleiche.
-Egal wie schlimm die Verletzung ist die man sich zugezogen hat ist der erste Gedanken immer: Hoffentlich kann ich tanzen!!!
-Jede Pause während dem Training wird zur Raubtierfütterung.
-Man hat niemals nie  Schmerzen/Muskelkater.




An die Tänzer unter euch: Kennt ihr diese Gedanken & Situationen auch? :D




Keine Kommentare: